Blog

Archiv 2014 – Schreibfederspezialitäten, Brause-Federn, Schreibpult, Handschrifterhalt u.a.

November/Dezember: Zeit der Einkehr, bei mir eher Zeit des Umbruchs. Private Umwälzungen haben zu völliger Stagnation auf dieser Seite geführt. Heute hole ich mal etwas auf. Da die Handschrift in Finnland gerade als abschaffungswertes Schulwissen (hier ein Feuilleton der FAZ dazu) diskutiert wird, habe ich mal diverse Veröffentlichungen zum Thema gesucht. Die taz z.B. sieht […]

Weiterlesen

Archiv 2013: Fundschrift, Colafeder, Blätterbeschriftung, Iampeth, Kalligrafiemusik, Sütterlinschrift u.a.

Dezember: Etwas spät kommt dieser Eintrag, aber ich hoffe er ist dennoch interessant. Über die Jahre habe ich so viele Schriftstücke gesammelt, abfotografiert und nachgezeichnet, dass ich selbst die Übersicht längst verloren habe. Hier eine Fundsache aus einem kleinen Schaufenster in Rostock. Der Kalligraph Richard Trommer aus Leipzig hat sie geschaffen, und mir gefällt die […]

Weiterlesen

Archiv 2012: Kartoffeldruck, Faksimile-Ausstellung, Zapf-Nachlass in der Herzog-August-Bibliothek, Ruling-Pen u.a.

Dezember: Der erste Schnee kommt pünktlich zum 1. Advent. Das darf jetzt gerne mehr geben! Den 2. und 3. Advent bin ich wieder auf dem Wildwald-Weihnachtsmarkt.Ich stehe wie immer in der Halle unterm großen Zelt, Eckplatz rechts. Ich überlege noch, den üblichen Kindertisch mit Federhalter und Gänsefedern zur Verfügung zu stellen. Oder doch mal Siegel […]

Weiterlesen

Archiv 2011: Voynich-Manuskript, Papiersorten, Siegelringe,arabische Kalligraphie, Wappenmaler Johann Siebmacher, Soester Fehde, Monogramme…

Dezember: Eine interessante Dokumentation erzählt die Geschichte des geheimnisvollsten Buches der Erde: des Voynich-Manuskripts. Die meisten alten Schriften konnten entschlüsselt werden, aber dieses Buch nicht. Entdeckt wurde es 1912 von Michael Voynich in Oberitalien, man vermutet anhand einer Illustration im Buch dort inzwischen auch den Entstehungsort. Aber es befand sich unter anderem am Hof Rudolphs […]

Weiterlesen

Archiv 2010: Schrift im Barock, Handschrift, Pigmente, Faksimiles, Lesezeichen, Exlibris, Barbedor, Codex gigas, Kurrentschrift

Dezember: Die Zeit des Barock, etwa die Jahrhundertwende vom 16. zum 17. Jahrhundert, beeinflusste die Kalligraphie zu ausufernden Spielereien. Es war die Zeit der mächtigen Fürsten, die sich prunkvollste Paläste mit verspielten Gärten bauen liessen, üppige Perücken trugen und ihre Tage in Dekadenz und ausschweifenden Festen verbrachten. Alles war ausgeprägt und ausschweifend, die Architektur wie […]

Weiterlesen

Archiv 2009: Fundschrift, Gero-Codex, Handschrift als Font, Murmelschrift, Copperplate-Videos, Kalligraphiefüller, Pigmente, Papier u.a

Dezember: In Arnsberg macht ein Weltkulturerbe Station: Der Gero-Codex, der lange im Arnsberger Kloster Wedinghausen bewahrt und im Zuge der Säkularisation nach Darmstadt verschleppt wurde, wird bis zum 17. Januar am alten Ort ausgestellt. Das Buch darf überhaupt nur alle 25 Jahre an die Luft, wie es bei den kostbarsten Werken mittelalterlicher Buchkunst inzwischen usus […]

Weiterlesen

Archiv 2008: PC-Schriften, eigene Schreiber, Papierschöpfen, Pigmente der Buchmalerei, Tintenrezepte, Zapf, Marmorieren…

Dezember: Immer wieder werde ich auf PC-Fonts angesprochen, darum hier noch einmal der beste Link für gebrochene Schriften, die man auf dem Rechner nutzen kann: bei Moorstation.org ist das Arsenal eines Schriftsetzers online, und praktischerweise hat sie noch jemand als Vorschaubilder online gesetzt. November: Zeit für die Weihnachtsgeschenke! Das schönste für SchreibkünstlerInnen habe ich unter […]

Weiterlesen

Archiv 2007: Kalligraphie-Künstler, Schreibwerkstatt Klingspor, Blattgold, Hermann Zapf, Handschriftentraining, Hintergrund-Stempel

Dezember: Bis zum 24. Februar kann man ihn in Nürnberg bewundern: den „Codex Aureus“, das Evangeliar von Echternach. Vollständig in Gold verfasst, gilt es als das teuerste Buch im Land. Das Germanische Nationalmuseum erwarb es 1955 für 1,5 Mio. DM, heute wäre es unbezahlbar. Ein Artikel in der Welt, und Infos bei Wikipedia. Der Codex […]

Weiterlesen

Archiv 2006: Kursangebote, Ausstellungen, kalligrafische Briefumschläge, Windheim-Fraktur, Handschrifttipps u.a.

Dezember: Winter? Und ewig blühen die Geranien… für einen Museumsbesuch ist es allemal die richtige Zeit! In der Unibibliothek Dortmund werden kostbare Schriften ausgestellt, noch bis zum 19. Januar. Adresse Vogelspothweg 76, am Hörsaal E 5. Mo-Fr von 8 – 20 Uhr, Donnerstag bis 22 Uhr, Samstag 9-16 Uhr. November: Die Kraniche sind vor ein […]

Weiterlesen