Wer schön schreibt, hat mehr von der Sprache – Kalligraphie.de

Lächeln ist die beste Notwehr.

Kalligraphie – die neue Schreibform ‚Kalligrafie‘ hat wenig Akzeptanz erfahren – kommt aus dem Griechischen: kalós = schön, gut und graphein = schreiben oder eingraben.
Auf diesen Seiten wird allerlei Wissen gesammelt rund um die Schönschreibkunst, zur Geschichte der Schrift, von den ersten Tontafeln in Keilschrift und den Hieroglyphen der Ägypter und der Bilderschrift der Maya bis hin zur kunstvollen Illumination der europäischen Mönche.

Unter „Kalligraphie-Blog“ findet ihr Basiswissen zu Theorie und Praxis der Kalligraphie. Die geräumige „Linksammlung“ bietet nach Themen sortiert alles, was ich in den letzten 20 Jahren zum Thema gefunden habe. Ein Schreibertreff ist für KünstlerInnen reserviert, damit Kunden suchen können. Wer einen Eintrag wünscht, findet dort auch gleich nähere Informationen.  Die „Kalligrafie der Woche“ wird jeden Sonntag geschrieben und online gestellt, hier und zusätzlich in einem Blogbeitrag.

Der „Kalligraphie-Shop“ ist noch im Werden begriffen, längst nicht alles was ich an Material vorrätig habe, ist auch schon eingestellt. Bei Fragen erreicht man mich eigentlich immer unter 0173/2685575 oder per Mail, auch auf Facebook, ich berate auch gern zu Produkten und Techniken, wenn ich Erfahrung damit habe.

„Das Wort verhallt, man muss es niederschreiben, und dergestalt wird´s im Gedächtnis bleiben.“

Ich wünsche viel Spass beim Stöbern und vor allem beim schönen Schreiben!
Ihre und Eure
Susanne Ulmke