Blog

Mai 2018: Früheste Schriften

Warum in die Ferne schweifen… im mir benachbarten Sauerländer Städtchen Werl ist ein kleines Museum mit Exponaten aus aller Welt eingerichtet. Man höre und staune: Das Völkerkundemuseum der Franziskaner ist mit über zehntausend Gegenständen außereuropäischer Kunst und Alltagskultur das größte Völkerkundemuseum Westfalens! Und inmitten all dieser Schätze findet natürlich auch die Schriftkunst ihren Platz. Von […]

Read More

Die Zeit ist wie der Wind… Kalligraphiespruch aus 2003

In meinen Kursen emfehle ich den TeilnehmerInnen immer die Datierung ihrer Werke. Es ist für einen selbst nämlich sehr interessant zu sehen, wie die eigene Schrift sich mit zunehmender Übung und Erfahrung im Schreiben verändert, gleichmäßiger und souveräner wird. Dies gilt vor allem für die vorgegebene Strenge gebrochener Schriften, die keine Schludrigkeit verzeihen. Alle meine […]

Read More

März 2018: Entschlüsselung alter Schriften

Die Entschlüsselung alter Schriften hat schon Generationen von Forschern beschäftigt. Eine sehr interessante Dokumentation über die Maya-Hieroglyphen und ihre Entzifferung kommt am Dienstag, 10. April um 09:35 Uhr auf ARTE nochmal. Wer sich mit etwas weniger komplizierten Schriftzeichen beschäftigen möchte, dem sei das Projekt Herbonauten.de empfohlen. Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin suchen MitstreiterInnen (eben […]

Read More

Februar 2018: Schreiben mit dem Flachpinsel

Das Schreiben mit dem Flachpinsel ist eine besondere Herausforderung, macht aber auch viel Spaß. Joachim Propfe in Braunschweig hat schon viele Wände damit beschrieben und ist als gelernter Maler überdies schon von dieser Ausbildung her mit vielerlei Techniken vertraut. In diesem Video führt er die Handhabung des Flachpinsels vor, detailliert und trickreich. Eine andere Wandkalligraphie […]

Read More

Januar 2018: Bounce lettering lässt die Buchstaben tanzen

Bounce lettering? Eine lustige neue Schreibvariation, bei dem die Buchstaben die Basislinie verlassen und spielerisch über und unter der Reihe umher“bouncen“. Zudem bekommen die Buchstaben einen „Bauch“, der an Schlaufen und Rundungen der Buchstaben angedickt wird und dem ganzen einen skurrilen und tollpatschigen Duktus verleiht. Schreibt sich am besten mit Fasermalern mit Pinselspitzen, wie es […]

Read More

Dezember 2017: Die „Pinterestisierung“ greift um sich

Seit einiger Zeit stelle ich eine „Pinterestisierung“ bei meinen Suchergebnissen fest. Das liegt sicherlich an der Art meiner Suchen, weil ich mir über Bilderinput neue Ideen für meine monatlichen kalligrafischen Themenschnipsel suche, aber das Netzwerk ist eben inzwischen für viele eine sehr praktische Hilfe zur themenspezifischen Sammlung. Man stelle sich das Ganze als Pinwand für […]

Read More

November 2017: Bastarda-Schriften

Die Bastarda ist eigentlich nicht eine einzige, sondern Varianten spätmittelalterlicher gotischer Schriften, die im Gegensatz zu den „kalligrafischen“ Buchstaben der Textura wesentlich schneller und flüssiger geschrieben wurden. Grundsätzlich nennt man solche Mischformen Bastard- oder heute auch Hybridschriften. Die spätmittelalterliche Variante zeichnet sich durch Schlingenbildung an den Oberlängen von b, d, k, l und h aus, […]

Read More