Januar 2018: Bounce lettering lässt die Buchstaben tanzen

Bounce lettering? Eine lustige neue Schreibvariation, bei dem die Buchstaben die Basislinie verlassen und spielerisch über und unter der Reihe umher“bouncen“. Zudem bekommen die Buchstaben einen „Bauch“, der an Schlaufen und Rundungen der Buchstaben angedickt wird und dem ganzen einen skurrilen und tollpatschigen Duktus verleiht. Schreibt sich am besten mit Fasermalern mit Pinselspitzen, wie es sie von Faber-Castell, Edding u.a. Herstellern gibt. Ich nutze den Faber-Castell Pitt Artist Pen, den es in unendlich vielen Farben gibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.