Dezember 2018: Advent, Advent, die Kerze brennt…

Es rückt heran der letzte Tag des Wildwald-Weihnachtsmarktes, nur noch diesen Sonntag im Wildwald! Ihr findet mich wie immer unterm großen Zelt, an der Stirnseite der Halle. Der Vosswinkeler Weihnachtswaldmarkt ist etwas ganz Besonderes, hier schmeckt der Glühwein anders, weil er mit Holunder gepimpt wird, und der Kürtöskalacs (ungarischer Baumkuchen) wird von siebenbürgischer Hand gebacken, das Rezept hat Geheimzutaten, die nur ein Magyare kennt.

Oktober 2016: Weihnachtsmarkt im Wilden Wald

Die Vorbereitungen für Weihnachtsmarkt fangen langsam an. Ich stehe wieder in 59757 Vosswinkel an den ersten beiden Advents-Wochenenden, im schönen Wildwald. Dieser Weihnachtsmarkt ist wirklich etwas Besonderes, und ich stehe dort nicht nur gern, weil ich mit dem Fahrrad hinkommen kann 😉
Wildwald-Weihnachtsmarkt: mein Kalligraphiestand unterm ZeltdachEs gibt wirklich tolle Stände, mit leckeren, schönen, kuriosen und praktischen Dingen, es wird auch noch ein umfangreiches Beiprogramm geboten. Gehste deinen Weihnachtsbaum schlagen, woll, und vorher noch Gewicht schätzen von einem frisch geschossenen Reh oder Wildschwein, und danach einen Glühwein am Lagerfeuer, und ein Stockbrot dazu frisch aus der Glut… Weihnachtsmarkt auf sauerländisch.

Ich freue mich wirklich, und werde alles an Kalligraphie-Zubehör auffahren, was ich zu bieten habe. Schreibsets aller Art, Tinten und Tuschen, Siegel und Siegelwachs/-lack, Schreibfedern und Federhalter, gehärtete Gänsefedern, Schreiber aus Vogelfedern, Papier und Pergament, Geschriebenes auf allen möglichen Untergründen…

Wenn das Wetter passt, kann ich auch an meinem kleinen Schreibtisch arbeiten, und Kindern zeigen wie es geht. Kommt immer auch ein bißchen auf die Besuchermenge an. Ich werde an der offenen Stirnseite der Halle am großen Waldzelt aufbauen, wo auch der Holzofenbäcker steht.

Schaut mal vorbei, ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt ist das!